Burgenländischer Frauenlauf begeistert immer mehr Frauen

Über 700 laufbegeisterte Frauen versammelten sich gestern in Mörbisch am See, um gemeinsam den 3. Burgenländischen Frauenlauf zu absolvieren. Optimales Laufwetter und eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch machten den von Frauenlandesrätin Verena Dunst und dem Frauenreferat initiierten Event zu einem unvergesslichen Erlebnis.

„Der burgenländische Frauenlauf hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Fixtermin im burgenländischen Laufkalender etabliert. Die Zahl der Teilnehmerinnen steigt von Jahr zu Jahr. Das zeigt, dass immer mehr Frauen auf ihre Gesundheit achten und derartige Events als Ansporn für mehr Bewegung nehmen“, freut sich Frauenlandesrätin Verena Dunst.

Landeshauptmann Hans Niessl war beim Startschuss dabei: „Als zuständiger Sportreferent bin ich Landesrätin Verena Dunst und dem Referat Frauenangelegenheiten für die Durchführung dieses Sportevents sehr dankbar. Kaum eine andere Sportart hat in den letzten Jahren einen derart großen Boom erfahren wie der Trendsport Laufen. Und das über alle Alters- und Sportgruppen hinweg. Das Burgenland bietet allen Hobby- und Spitzensportlern ideale Bedingungen, um diesen faszinierenden Sport auszuüben“.

„Es waren heuer viele junge Läuferinnen am Start. Gerade die junge Generation sieht den Laufsport als wichtigen Ausgleich zum beruflichen Alltag. Deshalb ist der burgenländische Frauenlauf wichtig, um noch mehr junge BurgenländerInnen für den Laufsport zu begeistern“, betonte Jugendlandesrätin Mag. Astrid Eisenkopf

Auf dem Programm standen zwei Laufbewerbe und ein Nordic Walking-Bewerb. Eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm bot der Tag viel mehr, als nur Sport. Dazu Landesrätin Dunst: „Wir haben uns um ein umfangreiches Programm für die ganze Familie bemüht. So wurde der Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis, bei dem die Frauen im Mittelpunkt standen und sich keine Sorgen machen mussten!“ Zum ersten Mal war in diesem Jahr die Aktion „EU bewegt“ zu Gast beim Burgenländischen Frauenlauf. Die im RMB angesiedelte EuropeDirect-Stelle versorgte interessierte Gäste mit Infos rund um Europa. Beim EU-Glücksrad gab es dazu noch spannende Preise zu gewinnen. Ein ganz besonderes Highlight war das Aufwärmprogramm, welches von Alamande Belfor durchgeführt wurde.

Zur Bildergalerie


Pressefotos zum Downloaden:
3. Burgenländischer Frauenlauf 1, 2, 3, 4

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Mag. Sabine Bandat, 28.September 2015

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
e-Mail: post.presse@bgld.gv.at
Homepage: http://www.burgenland.at