Bayreuth zeichnet Kulturlandesrat Helmut Bieler aus

Hohe Auszeichnung an LR Bieler für sein Engagement für die Kulturpartnerschaft zwischen Bayreuth und dem Burgenland *** Die Bayreuth-Medaille in Gold überreichte heute, Freitag, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe an Kulturlandesrat Helmut Bieler im Rahmen dessen freundschaftlichen Besuches der Partnerstadt des Burgenlandes.

 

"Helmut Bieler begleitet und lebt als Kultlandesrat seit 17 Jahren die Partnerschaft zwischen Bayreuth und dem Burgenland mit großem Engagement. Dafür zeichnet ihn die Stadt mit der Bayreuth-Medaille in Gold aus“, sagte Merk-Erbe bei der Überreichung. Die Oberbürgermeisterin ging dabei auch auf Bielers Funktion als Vorstand der Liszt Gesellschaft ein: "Wer einen Bezug zu Franz Liszt hat, hat auch einen Bezug zu Richard Wagner und zu Bayreuth".

Liszt sei der Schlüssel für die Partnerschaft zwischen dem Burgenland und Bayreuth, erklärte Bieler. „Die Partnerschaft ist auch der Anstoß zur Gründung des Liszt-Zentrums in Raiding gewesen“. Es sei gelungen, eine kulturspezifische Perspektive zu entwickeln. "Ich habe bei meinen Besuchen in Bayreuth viel gelernt und konnte viel ins Burgenland mitnehmen", so Bieler, der betonte, dass die Partnerschaft auf Freundschaft und gegenseitigem Respekt beruhe.

Pressefotos zum Download:   Bayreuther-Medaille in Gold an LR Bieler verliehen_1, _2, _3

Bildtext 1:   Der ehemalige Oberbürgermeister Dr. Dieter Mronz, unter dessen Zeit als Oberbürgermeister die Partnerschaft gegründet wurde, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, LR Helmut Bieler, Landtagspräsident Christian Illedits

Bildtext Bilder 2, 3:   Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe verlieh Bayreuth-Medaille in Gold an Kulturlandesrat Helmut Bieler

Bildquelle:  Bgld. Landesmedienservice

Wolfgang Sziderics, 29. Juli 2016
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel.: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at