Bahnhof Neusiedl um 17 Millionen Euro modernisiert und ausgebaut

Eröffnung durch Verkehrsminister Alois Stöger und Landeshauptmann Hans Niessl *** Im Beisein von Verkehrsminister Alois Stöger, Landeshauptmann Hans Niessl und dem Vorstandsdirektor der ÖBB Infrastruktur AG, Ing. Franz Bauer, wurde heute, Freitag, der modernisierte und ausgebaute Bahnhof Neusiedl am See feierlich eröffnet.

Barrierefreiheit, ein Personentunnel  zu den Bahnsteigen, Aufzüge, überdachte Bahnsteige, eine Park & Ride-Anlage mit 300 Abstellplätzen und die neue überdachte Bike & Ride-Anlage für 150 Fahrräder bieten den Bahnkunden mehr Komfort und Sicherheit. Knapp 17 Millionen Euro wurden in den neuen Bahnhof investiert, die Fertigstellung erfolgte in nur 15 Monaten. „Die Modernisierung des Bahnhofes Neusiedl am See ist Teil der von den ÖBB gestarteten Bahnhofsoffensive im Burgenland. In Summe werden in die Attraktivierung der Bahnhöfe in  Neusiedl am See, Bruckneudorf und Mattersburg 50 Millionen investiert. Hier wird Infrastruktur für das 21. Jahrhundert geschaffen. Das Land ist dabei ein wichtiger Partner der ÖBB Infrastruktur und des Infrastrukturministeriums. Das Land Burgenland investiert jährlich 17 Millionen Euro in den Ausbau und in die Modernisierung des öffentlichen Verkehrs. Der Ausbau der Infrastruktur trägt nicht nur zur Lebensqualität bei, er ist auch  bedeutend für die Attraktivität des Burgenlands als Wirtschaftsstandort. In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Neusiedl am See liegt das größte Outlet Center Europas. Nach dem Ausbau der nächsten Ausbaustufe wird das Center zur Nummer 4 weltweit aufsteigen“, so Niessl.

„Wichtig ist natürlich auch der Einsatz moderner Züge. Die ÖBB bringen auch den hochmodernen Railjet nach Neusiedl. Die laufende Modernisierung ist wichtig für das Land und für die Bevölkerung. 97 Prozent der Züge kommen pünktlich an, diesen Wert erreicht kein anderes Verkehrsmittel“, betont Niessl.

„Eine gut ausgebaute Infrastruktur und eine gute Verkehrsanbindung sind wichtig, um den Menschen neue Chancen zu geben. Mobilität gibt den Menschen Freiheit. Bei der Nutzung der Bahn ist Österreich europaweit die Nummer Eins. Wir investieren jährlich zwei Milliarden Euro in den Ausbau der Bahn“, sagt Infrastrukturminister Alois Stöger.

Der Ausbau der Bahnhöfe sei ein entscheidender Faktor für den Erfolg der ÖBB, erklärt Ing. Franz Bauer, Vorstandsvorsitzender der ÖBB Infrastruktur AG. „Mehr Service, mehr Sicherheit, mehr Komfort und Barrierefreiheit, die neue Bike & Ride-Anlage – wir haben am Bahnhof Neusiedl am See einen großen Qualitätssprung geschafft.“ Zum Ausbau des Bahnhofes in Neusiedl habe die ÖBB Infrastruktur AG „16,5 Millionen aufgewendet. Die Kosten für die Park & Ride Anlage sowie für die Bike & Ride Anlage, in Summe 300.000 Euro, teilen sich die ÖBB (50%) mit dem Land und Stadtgemeinde Neusiedl am See (je rund 25%)“, so Bauer.

Pressefoto zum Downloaden: Eröffnung Bahnhof Neusiedl am See

Bildtext: Eröffnung Bahnhof Neusiedl am See: Verkehrsminister Alois Stöger, Landeshauptmann Hans Niessl, Ing. Franz Bauer, Vorstandsdirektor der ÖBB Infrastruktur und Bürgermeister Kurt Lentsch beim Durchtrennen des Bandes

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Wolfgang Sziderics, 13. November 2015
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel.: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at