Ausstellung von Wolfgang Horwath im OHO eröffnet

Vernissage: „…kratzen an der Oberfläche…“ von Wolfgang Horwath im OHO; Fria Elfen erhält Ehrenzeichen des Landes Burgenland

Eine Ausstellung des burgenländischen Künstlers Wolfgang Horwath eröffnete Landeshauptmann Hans Niessl gestern Abend im Offenen Haus Oberwart. „Wolfgang Horwath ist einer der profiliertesten Künstler des Burgenlandes. Einer, der sich in seinem Werk und Auftreten sehr engagiert mit gesellschaftspolitischen Entwicklungen auseinandersetzt, ich schätze ihn als großartigen Menschen und Künstler“, sagte Niessl bei der Eröffnung. Die Künstlerin Fria Elfen, die vor wenigen Tagen ihren 80. Geburtstag feierte, erhielt im OHO vom Landeshauptmann für die Verdienste um das Land das Ehrenzeichen des Landes Burgenland.

Umfangreiche Werkschau
Der aus Zagersdorf stammende Wolfgang Horwath lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Buchschachen im Südburgenland. In seinen Bildern überlagern sich oft mehrere Schichten und Ausdrucksmittel, ein wesentliches Element ist die Schrift. Seine Bilder wurden in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Die Ausstellung „…kratzen an der Oberfläche…“ bietet einen umfangreichen Einblick in das Schaffen des Künstlers. Die Ausstellung ist bis 31. Mai zu sehen.

Ehrenpreis des Landes an Fria Elfen
Fria Elfen wurde 1934 in Wien geboren, seit 1959 lebt und arbeitet sie im Burgenland. Sie war Mitbegründerin der legendären „Werkstatt Breitenbrunn“, die viele Jahre Drehscheibe und Bühne für die Internationale Avantgardekunst und ihrer wichtigsten Vertreter war. Zum umfangreichen Schaffen der mit vielen Preisen ausgezeichneten Künstlerin zählen Buchgestaltungen und Beiträge für Kunstzeitschriften, textile Objekte, Arbeiten für Kunst im öffentlichen Raum, soziokulturelle Arbeiten, Raum- und Lichtinstallationen und vieles mehr. Fria Elfen hat sich an Ausstellungen, Aktionen und Gemeinschaftsarbeiten im In- und Ausland beteiligt und durch ihre künstlerische Tätigkeit das Burgenland weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt gemacht. Für ihre langjährigen künstlerischen Verdienste um das Land überreichte ihr der Landeshauptmann das Ehrenzeichen des Landes Burgenland.

Hans-Christian Siess
Landesmedienservice Burgenland
Tel: 02682/600-2042
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at