Amateurtheaterpreis „Rot-Goldenes Brettl“ zum 4. Mal verliehen

Im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt wurde gestern Abend der Burgenländische Amateurtheaterpreis „Rot-Goldenes Brettl“ vergeben. Der Preis wird von der Kulturabteilung des Landes Burgenland alle drei Jahre ausgeschrieben und stellt „eine besondere Anerkennung für großartige Leistungen der Theatergruppen für die Gesellschaft und die Kultur im Burgenland dar“, ist Kulturlandesrat Helmut Bieler überzeugt.

Die von Johannes Ramsauer geschaffene Skulptur wurde von einer hochkarätigen Jury unter dem Vorsitz von Güssing-Intendant und Burgschauspieler Frank Hoffmann in sechs verschiedenen Kategorien vergeben. Musical Güssing punktete gleich zwei Mal mit dem Musical „The Who’s Tommy“, als beste Aufführung unter Berücksichtigung von Regie und Ensemble und mit Susanne Dunst, die in der Kategorie „beste weibliche schauspielerische Leistung“ überzeugte. Ebenso zwei Brettl heimste die Theatergruppe Oberrabnitz für das Stück „Jedermann“ ein: Als bester männlicher Darsteller wurde Werner Müller für seine Leistung ausgezeichnet, zur besten Nachwuchsdarstellerin unter 25 Jahren wurde Lisa Schranz gekürt. In der männlichen Nachwuchs-Kategorie entschied sich die Jury für Raphael Csukker für seinen Auftritt im Stück „Mit den besten Empfehlungen“, eine Aufführung des Theater- und Kulturvereines Wallern. In der Sparte „beste Ausstattung unter Berücksichtigung von Bühnenbild und Kostüm“ überzeugte die Theatergruppe Leithaprodersdorf mit ihrer Interpretation des Stückes „Jedermann“. In der Jury saßen neben Frank Hoffmann die Regisseurin Angelika Messner, der Kulturjournalist Dietmar Baurecht sowie der Journalist Fery Tschank und der Schauspieler Georg Kusztrich.

„Amateurtheater zählt seit jeher zu den Kulturveranstaltungen ersten Ranges im ländlichen Raum. Ob selbstverfasste Stücke oder Klassiker der Weltliteratur aufgeführt werden, ist dabei nicht so wichtig. Ein wichtiger Aspekt ist die Belebung des Dorflebens. Theater kann einen erheblichen Teil zur Dorferneuerung beitragen“, betont Kulturlandesrat Helmut Bieler. Vom Amateurtheater profitiere daher sowohl die Dorfgemeinschaft, als auch jeder einzelne Darsteller. Ohne das Theater wäre unsere Gesellschaft und das Kulturland Burgenland um vieles ärmer, so Bieler.

Das Rot-Goldene Brettl wurde um vierten Mal vergeben. 15 Theatergruppen haben mit 18 Einreichungen mitgemacht.

Pressefotos zum Downloaden:
Lisa Schranz,Theatergruppe Oberrabnitz,beste Nachwuchsleistung unter 25 Jahre
Raphael Csukker,Theater- und Kulturverein Wallern,beste Nachwuchsleistung unter 25 Jahre
Susanne Dunst,Musical Güssing,beste schauspielerische Leistung
Werner Müller, Theatergruppe Oberrabnitz, beste schauspielerische Leistung
Musical Güssing beste Aufführung Regie und Ensemble
Theatergruppe Leithaprodersdorf, beste Ausstattung Bühnenbild und Kostüm
Rot-Goldenes Brettl, Preisträger


Bildtext Lisa Schranz, beste Darstellerin unter 25 Jahren:
Kulturlandesrat Helmut Bieler mit Lisa Schranz, Theatergruppe Oberrabnitz und dem Jury-Mitglied Dietmar Baurecht
Bildtext Raphael Csukker, bester Darsteller unter 25 Jahren: Kulturlandesrat Helmut Bieler mit Raphael Csukker, Theater- und Kulturverein Wallern, und Dr. Pia Bayer, Kulturabteilung Land Burgenland
Bildtext Musical Güssing, beste Aufführung unter Berücksichtigung von Regie und Ensemble: Kulturlandesrat Helmut Bieler mit dem Ensemble der Musical Gruppe von Musical Güssing mit Intendantin Marianne Resetarits an der Spitze (2. v. r.) und dem Jury-Vorsitzenden Frank Hoffmann
Bildtext Susanne Dunst, beste Darstellerin: Kulturlandesrat Helmut Bieler mit Susanne Dunst, Musical Güssing, und dem Jury-Vorsitzenden Frank Hoffmann
Bildtext Werner Müller, bester Darsteller: Kulturlandesrat Helmut Bieler mit Werner Müller, Theatergruppe Oberrabnitz, und dem Juror Dietmar Baurecht
Bildtext Leithaprodersdorf, beste Ausstattung unter Berücksichtigung von Bühnenbild und Kostüm: Kulturlandesrat Helmut Bieler mit Franziska Graf von der Theatergruppe Leithaprodersdorf und der Regisseurin und Jurorin Angelika Messner
Bildtext Preisträger Rot-Goldenes Brettl(v.l.): Frank Hoffmann mit Susanne Dunst, Musical Güssing Intendantin Marianne Resetarits, Juror Dietmar Baurecht, Lisa Schranz, Werner Müller, Raphael Csukker, Franziska Graf, Kulturlandesrat Helmut Bieler und der Jurorin Angelika Messner

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice


Wolgang Sziderics, 11. September 2014

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
e-Mail: post.presse@bgld.gv.at
Homepage: http://www.burgenland.at