Ärztegehaltsverhandlungen positiv abgeschlossen

Verhandlungspartner verkünden nach weiterer Gesprächsrunde gemeinsam Einigung ---

 

Eine weitere Gesprächsrunde zum Thema Ärztegehälter und –arbeitszeiten fand heute, Dienstag, im Landhaus in Eisenstadt statt. Im Anschluss daran verkündeten Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar, Ärztekammerpräsident OA Dr. Michael Lang und Zentralbetriebsratsvorsitzender Heinz Kulovits gemeinsam die grundsätzliche Einigung in den Hauptpunkten.

 

In Summe gleich bleiben soll demnach das bereits letzte Woche präsentierte Gesamtpaket an Mehraufwendungen von 6,5 Mio. Euro pro Jahr, das unter anderem die Angleichung an das steirische Ärztegehaltsmodell beinhaltet. Anpassungen habe es nunmehr bei der Aufteilung zwischen den Arztgruppen gegeben. Die Vereinbarung soll von den Partnern nächsten Dienstag unterzeichnet werden. Vorbehaltlich der positiven Urabstimmung durch die ÄrztInnen ist geplant, dass die neuen Regelungen bereits im Juli in Kraft treten. 

„Gemeinsam Verhandlungserfolg erzielt“
Rezar zeigt sich froh über den Ausgang der jüngsten Verhandlungen: „Es gibt Einigkeit darüber, dass es gelungen ist, für unsere Spitalsärzte auf gemeinsamem Wege diesen Verhandlungserfolg zu erzielen. Wir haben die Gehälter der burgenländischen Spitalsärzte deutlich angehoben, sie sind jetzt sehr attraktiv. Wir haben auch ein flexibleres System in der Gestaltung vorgenommen, was die Tagesdienstzeiten unserer Ärztinnen und Ärzte anlangt, wir haben die Rufbereitschaften erhöht und verschiedene wesentliche Detailregelungen getroffen, die nun einer abschließenden Berechnung unterzogen werden“.

Nach positiver Urabstimmung mit 1. Juli in Kraft
Auch ÄK-Präsident Lang bezeichnete das vorliegende Verhandlungsergebnis als „positiv“ und sei „ziemlich sicher, dieses Ergebnis den Ärzten verkaufen zu können, weil unsere Forderungen nach intensiven Gesprächen erfüllt worden sind“. Eine Grundforderung sei die Anhebung der Gehälter auf das Niveau der Steiermark gewesen, um konkurrenzfähig zu sein. Dies sei von der Politik nach sehr konstruktiven Gesprächen zugesagt worden.

Am nächsten Dienstag soll die Vereinbarung von den Verhandlungspartnern unterzeichnet werden. Vorbehaltlich der positiven Urabstimmung durch die ÄrztInnen „kann seitens der Politik diese Regelung mit 1. Juli in Kraft treten“, so Rezar.

Pressefoto zum Download:   Ärztegehaltsverhandlungen
 
Bildtext: Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar, Ärztekammerpräsident Michael Lang und Zentralbetriebsratsvorsitzender Heinz Kulovits präsentieren im Anschluss an die Gespräche Einigung bei den Ärztegehaltsverhandlungen
Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland


Hans-Christian Siess, 19. Mai 2015 

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at