27 neue ExpertInnen für Berufsorientierung und -Koordination

LSR-Präsident LH Niessl überreichte engagierten PädagogInnen ihre Abschluss-Zertifikate

27 Pädagoginnen und Pädagogen die im Wintersemester 2012/2013 eine Ausbildung im Bereich Berufsorientierung an der Pädagogischen Hochschule Burgenland begonnen haben, schlossen ihre Ausbildung nun ab und erhielten heute, Mittwoch, von Landesschulratspräsident Landeshauptmann Hans Niessl, dem Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates für Burgenland, Mag. Dr. Gerhard Resch, und dem Rektor der Pädagogischen Hochschule Burgenland, Mag. Dr. Walter Degendorfer, die Zertifikate überreicht. Beim Lehrgang „Bildungs- und Berufsorientierung“ (BO) gab es 18 AbsolventInnen. Den Lehrgang „Berufsorientierung-Koordination“ (BOKO) haben neun Pädagoginnen absolviert.

Die Absolventinnen und Absolventen des Lehrganges „Bildungs- und Berufsorientierung“ werden sich zukünftig an burgenländischen Schulen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern mit diesem wichtigen Thema beschäftigen. „Bildung und Ausbildung sind entscheidend für die Chancen und Perspektiven der Jugend in unserem Land. Das Burgenland ist ein Bildungsland, dazu leistet die Berufsorientierung, die wir mit der Koordinierungsstelle für Bildungs- und Berufsorientierung im Burgenland auf die Beine gestellt haben, einen wichtigen Beitrag. Voraussetzung für die richtige Berufswahl sind Information und Beratung“, so Niessl. Die Koordinierungsstelle für Bildungs- und Berufsorientierung im Burgenland (BO Burgenland) ist eine moderne Plattform für Jugendliche, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie für die Wirtschaft (www.boburgenland.at). Berufsorientierung an den Schulen sei zeitgemäß und notwendig, so der Landeshauptmann: „Es hat ja keinen Sinn, einen Beruf zu wählen, für den man sich eigentlich nicht interessiert.“ Außerdem schlage die Berufsorientierung an den Schulen eine Brücke zur Wirtschaft.

Die  AbsolventInnen des Lehrganges „Berufsorientierung-Koordination“ sind für die Koordination von Berufsorientierungsmaßnahmen an den Schulen zuständig. „Sie sind dafür verantwortlich, dass die Inhalte der Berufsorientierung umgesetzt werden. Berufsorientierungs-Koordinatoren sind an allen Schulen mit einer achten und neunten Schulstufe verpflichtend“, erklärt Lehrgangsleiter Ronald Popovits. „Der Lehrgang ,Berufsorientierung-Koordination` wurde erstmals alleine von burgenländischer Seite organisiert und umgesetzt. Eine Premiere“, betont Popovits.

Wolfgang Sziderics
Landesmedienservice Burgenland
Tel: 02682/600-2941
E-Mail: post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at