Entwicklung nachhaltiger Schilferntetechniken und Monitoring Schilfgürtel Neusieder See

Vorhabensart: Studien und Investitionen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des natürlichen Erbes (7.6.1)
Laufzeit: 3 Jahre
Förderbetrag: maximal Euro 310.000
Einreichstichtag: 5.8.2016
Förderstelle: Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 4 - Ländliche Entwicklung, Agrarwesen und Naturschutz, Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt
Sprechtag: 26.7.2016 zwischen 9.00 und 15.00 Uhr. Die interessierten Projektwerber werden um Vereinbarung eines Besprechungstermins mit der Förderstelle ersucht.

Projektziel ist die Erstellung wissenschaftlicher und praxisorientierter Grundlagen, die im Zusammenhang stehen mit der Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung von Schilflebensräumen des Neusiedlersees/Europaschutzgebiet Neusiedler See – Nordöstliches Leithagebirge. Insbesondere durchzuführen ist ein jährliches Monitoring von Schilfnutzungsflächen und Schnittschäden am Schilfbewuchs, weiters wissenschaftliche Untersuchungen mit Monitoring von Pilotflächen zur Untersuchung der Nachhaltigkeit unterschiedlicher Schilferntetechniken, Abgrenzung und Ausweisung von Altschilfflächen und Schilflagerplätzen sowie Durchführung eines Monitoring-Programms zur Überwachung von Bestand und Entwicklung von repräsentativen und indikativen Schutzgütern des Schilflebensraums, jedenfalls die Tiergruppen Vögel und Amphibien. Die Projektergebnisse sind GIS-kartographisch darzustellen und zusammenfassend in Form einer mind. 28-seitigen Projektbroschüre zu publizieren. Die schilfbewirtschaftenden Betriebe und Eigentümer (Stakeholder) sind möglichst in enger Zusammenarbeit in das Projekt einzubinden, weiters ist auch die breite Öffentlichkeit über Ziele, Inhalte und Ergebnisse des Projektes zu informieren.
Im Rahmen des Projektes ist eine Evaluierung der Projektziele durchzuführen, welche in der Projektbeschreibung durch messbare und überprüfbare Ziele (Indikatoren) methodisch darzustellen ist.