Aktuelles

25.11.2016

Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf setzt mit dem EU-Projekt ‚Werkstatt...

22.11.2016

Diesel aus Holz: 1 Barrel/Tag-Anlage in Güssing fertiggestellt *** Vor einem...

21.11.2016

Auszeichnung für ehrenamtliches, soziales Engagement *** Jugendlandesrätin...

Schwerpunkte

Jugend

„Die Zukunft ist jung“ - Unter diesem Motto gilt es eine Jugendpolitik gemeinsam mit allen Jugendlichen in unserem Land machen. Mein Ziel ist es, sowohl SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge als auch berufstätige Jugendliche in meine Arbeit einzubeziehen. Um dieses Ziel zu erreichen unterstützt und fördert das Landesjugendreferat Burgenland die vielfältigen Aktivitäten der Kinder- und Jugendorganisationen und sonstige Träger der Jugend- und Freizeitarbeit. Die Aufgaben des LJR Burgenland gliedern sich in die Bereiche:

  • Politisch bildende Jugendarbeit
  • Kulturelle Jugendarbeit
  • Arbeitsweltbezogene Jugendarbeit
  • Jugendfreizeitarbeit
  • Medienerziehung
  • Umwelterziehung
  • Jugendberatung und Jugendinformation
  • Interkulturelle Jugendarbeit
  • Prävention
  • Individuelle Jugendförderung
  • Förderung der Träger und Mitarbeiter der Jugendarbeit
  • Förderung jugendspezifischer Treffpunkte, auch der offenen Jugendarbeit

Nähere und detaillierte Informationen finden Sie auf www.ljr.at. Gerne stehe ich auch persönlich für Fragen zur Verfügung.

Gemeinden

Die Aufgaben einer Gemeinde sind vielfältig und oft äußerst komplex. Sie reichen von der kompletten Finanzgebarung über Angelegenheiten im übertragenen Wirkungsbereich von Bund und Land, technischer Infrastrukturmaßnahmen, strategischer Planungen bis zum reibungslosen Betrieb von zB. Sozial- und Bildungseinrichtungen. Somit ergeben sich schon aus der täglichen Arbeit für die kommunale Verwaltung und Politik immer wieder neue Herausforderungen. Um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein,gilt es, die Gemeindeabteilung des Landes Burgenland als erste Anlaufstelle für BürgermeisterInnen und Gemeindebedienstete zu positionieren und begleitende Beratung und Unterstützung anzubieten. Ein informatives und klärendes Gespräch im Vorfeld, z.B.bei der Erstellung des Budgets oder Rechnungsabschluss, oder der möglichen Aufnahme eines Kredites in einer Gemeinde kann viel Kummer im Nachhinein ersparen. Selbstverständlich stehe ich auch in diesem Bereich für etwaige Fragen gerne zur Verfügung.