Sauber putzen ohne Chemie

Neue Broschüre präsentiert: „Sauber, g’sund und günstig - Tipps zum umweltfreundlichen Reinigen“

Rechtzeitig vor dem Oster-/Frühjahrsputz präsentierte Umweltschutzlandesrätin Verena Dunst am Mittwoch die neue Broschüre „Sauber, g’sund und günstig - Tipps zum umweltfreundlichen Reinigen“. Kurz und prägnant dargestellt, finden sich darin viele Tipps und Tricks zum umweltschonenden Reinigen, die ohne Aufwand schnell umsetzbar sind. Die Botschaft: Sauberkeit im Haushalt braucht keine aggressiven Mittel, die eine Gefahrenquelle für Gesundheit und Umwelt darstellen. „Umweltschutz beginnt im Kleinen. Jeder kann in seinem Bereich durch die Vermeidung unnötiger Chemikalien im Haushalt einen erheblichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. Die Broschüre ist dazu ein nützlicher Ratgeber“, stellte Dunst fest.

Gefährliche und giftige Produkte nicht im Haushalt einsetzen
Rund eine Stunde täglich wenden Österreichs Haushalte für den Wohnungsputz auf. Vielfach sind dabei Putzmittel mit bedenklichen Inhaltsstoffen im Spiel, die über Hautkontakt oder über die Atemwege nicht selten Hautprobleme und Allergien verursachen und die Umwelt schädigen. Desinfektionswirkstoffe reduzieren aber auch die für Menschen nützlichen Bakterien und können so letztlich das Immunsystem schwächen. „Gefährliche oder giftige Produkte haben in der Regel im Haushalt nichts zu suchen“, mahnt deshalb Dr. Michael Graf von der Chemikalieninspektion Burgenland. Er appelliert, schon beim Einkauf auf die Gefahrenhinweise auf den Verpackungen zu achten.

Werbung prägt Sauberkeitsideal
Trotz gestiegenen Umweltbewusstseins würden Sauberkeitsideale heute stark durch die Bilder in der Werbung geprägt. „‘Klinisch rein‘ ist eine höchst fragwürdige Botschaft, die auf den Verkauf immer neuer Produkte abzielt, mit Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden jedoch nichts zu tun hat“, so Dunst.

Einfache Tipps mit hoher Wirkung
Sauberkeit könne auch mit normalen Haushaltsreinigern erreicht werden, die die Umwelt schonen. Höhere mechanische Kraft beim Putzen oder die Verwendung von Mikrofasertüchern ersparen viel Putzmittel, heißes Wasser wirke oft Wunder bei verstopften Abflüssen, und Schimmel lasse sich wirkungsvoll mit Weingeist (70%) und viel Lüften bekämpfen, verrät Ing. Bernd Kucher von „die umweltberatung“ Burgenland. Diese und viele weitere nützliche Informationen sind in der neuen Broschüre „Sauber, g’sund und günstig - Tipps zum umweltfreundlichen Reinigen“ übersichtlich und in Kapiteln zusammengefasst.

Broschüre auch zum downloaden
Die Broschüre liegt ab Mitte April auf allen Gemeindeämtern, Bezirkshauptmannschaften und in den Frauenberatungsstellen des Landes auf und kann im Amt der Burgenländischen Landesregierung unter 057/600/2879 bestellt werden. Im Internet steht sie ab sofort unter
http://umwelt.burgenland.at/home/aktuell und http://www.burgenland.at/buergerservice/buergerservicestellen/konsumentenschutz zum Download bereit.

 

Für den Inhalt verantwortlich:
Hans-Christian Siess
Landesmedienservice
E-Mail: post.presse@bgld.gv.at