„Jahr der kulturellen Vielfalt 2016“: kreativstes Konzept gesucht

Öffentliche Ausschreibung eines Basiskonzeptes für den Jahresschwerpunkt 2016 heute gestartet --- Zur Erstellung eines Basiskonzeptes für das von Kulturlandesrat Helmut Bieler ausgerufene „Jahr der kulturellen Vielfalt 2016“ ruft das Kulturreferat im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung auf. Das Konzept soll insbesondere auf aktuelle gesellschaftliche und politische Probleme wie Migration, Fremdenfeindlichkeit und Probleme der Volksgruppen eingehen und sich unterschiedlicher künstlerischer Ausdrucksformen der Gegenwart bedienen.

Das Siegerkonzept soll die Grundlage für die inhaltliche Gestaltung des Jahresschwerpunktes 2016 sein. Die Ausschreibung startet mit heutigem Tag und läuft bis 15. September 2015. Einzureichen ist ein maximal 5-seitiges Basiskonzept; als Preisgeld winken 3.500 Euro und die Mitgestaltung des Jahresschwerpunkts als künstlerische/r LeiterIn. 
 
Seit 2004 werden vom Kulturreferat jährlich kulturelle Schwerpunktthemen gesetzt. 2016 steht die kulturelle Vielfalt des Landes im Fokus. „Das Burgenland ist bunt und kreativ, vielfältig und einzigartig“, so Bieler. „Burgenländische Vielfalt steht für das Miteinander von zeitgenössischer Kunst, kulturellen Ausdrucksformen der Gegenwart sowie die Verbindung von mehreren Kunst- und Kulturbereichen, ebenso für den Reichtum an Sprachen, Volkskulturen und Religionen. Um all diese Ansätze in das Konzept Jahr der Vielfalt 2016 einfließen zu lassen, suchen wir nun vielfältige – kreative - Köpfe“. 

Zweistufiges Ausschreibungsverfahren für Konzeptfindung
Zur Teilnahme eingeladen sind im Burgenland tätige Personen bzw. Personengruppen. Stufe 1 startet mit heutigem Tag. Einzureichen ist bis 15. September 2015 ein maximal 5-seitiges Basiskonzept. In Stufe 2 sind die fünf besten Einreicher aufgerufen, ihre Konzepte einer Jury vorzustellen. Das Preisgeld für das Gewinnerprojekt beträgt 3.500 Euro.

Aufruf zur Projekteinreichung im Oktober 2015
Die Abwicklung des Jahresschwerpunktes erfolgt auf Grundlage dieses Basiskonzeptes in Form von Einzelprojekten, wobei Konzerte, Ausstellungen, Workshops, wissenschaftliche Symposien und Tagungen ebenso möglich sind wie Publikationen oder Kunst im öffentlichen Raum. „Wichtig ist, dass die Projekte Aspekte der kulturellen Vielfalt beinhalten und dem Crossover Gedanken folgen, kreativ und möglichst nachhaltig sind!“ betont Bieler. „Es geht uns nicht um die Erhöhung oder den Ersatz der bestehenden Förderungen von Verbänden, Vereinen oder Einzelpersonen, sondern um kritische, kreative, freche und bunte Projekte, die in Summe das Jahr der kulturellen Vielfalt 2016 ausmachen sollen“.

Einreichungen des Basiskonzeptes bis spätestens 15. September 2015
Die Unterlagen – mit dem Kennwort „Jahr der Vielfalt 2016“ versehen – sind bis 15. September 2015 beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abt. 7 – Kultur, Wissenschaft und Archiv, Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt abzugeben oder per Mail an post.abteilung7@bgld.gv.at zu senden.

Fragen zum Jahresschwerpunkt beantworten Mag. Dieter Szorger, Tel. 02682/600-2452 oder Dr. Pia Bayer, Tel. 02682/600-2248.
 
Details sind den angefügten Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Pressefoto zum Download:    Basiskonzept Jahr der Vielfalt

Ausschreibung  Basiskonzept zum "Jahr der kulturellen Vielfalt 2016"

Bildtext:     Rufen zur Abgabe von kreativen Ideen für das „Jahr der kulturellen Vielfalt 2016“ auf: v.l.: Mag. Dieter Szorger, Kulturreferat, LR Helmut Bieler, Dr. Pia Bayer, Kulturreferat

Bildquelle:    Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 22. Juli 2015
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at