Empfang in der österreichischen Residenz in Budapest

Landeshauptmann Hans Niessl vertieft bilaterale Kontakte und traditionell gute Beziehungen zwischen den Ländern

Bei einem Empfang, der auf Einladung von Botschafter Dr. Ralph Scheide am 21. Juni 2016 in der österreichischen Residenz in Budapest abgehalten wurde, traf Landeshauptmann Hans Niessl an der Spitze einer burgenländischen Delegation mit zahleichen Fest- und Ehrengästen bzw. hochrangigen Vertretern des Diplomatischen Corps zu informellen Gesprächen zusammen. Im Mittelpunkt dieses Sommerfestes, das von der Weinbauschule Eisenstadt mit edlen Tropfen begleitet wurde, standen die Pflege bestehender Kontakte sowie die Vertiefung der traditionell guten Beziehungen zwischen den Ländern.

„Die Grenze zwischen Österreich und Ungarn ist eigentlich eine Grenze zwischen dem Burgenland und Ungarn, die im Laufe der vergangenen Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs zu einer partnerschaftlich Verbindung geworden ist. Dieses grenzüberschreitende Miteinander, diese gemeinsame Zusammenarbeit steht auf einem breiten und tragfähigen Fundament, auf einer Basis, auf der bis dato viele Projekte, wie der Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel, das Weltkulturerbe, die Naturparke bzw. Impulse im Bereich der Wasserversorgung, des Feuerwehrwesens und anderer Initiativen erfolgreich Realität wurden. Diese positive bilaterale Zusammenarbeit wird auch künftig für eine weiterhin dynamische wirtschaftliche Entwicklung und für die Schaffung bzw. Sicherung von Arbeitsplätzen vorrangig sein“, so Landeshauptmann Hans Niessl.

Der burgenländische Landeshauptmann stellte aber auch die Wichtigkeit der Österreichischen Botschaft in Budapest als Wegbereiter in den Vordergrund: „Das Burgenland und Ungarn sind seit jeher ganz besonders miteinander verbunden. Als Nachbarländer teilen wir viele Anliegen und gemeinsame Interessen. Es gibt zahlreiche Kooperationen und Kontakte auf allen Ebenen, wo wir mit Botschafter Dr. Ralph Scheide einen kompetenten und verlässlichen Ansprechpartner haben. Für diese Förderung der Beziehungen unserer Länder und Regionen, für die Verbundenheit mit dem Burgenland, für die Verdienste um ein freundschaftliches und partnerschaftliches Miteinander, für dieses Engagement und diese Leistungen möchte ich Botschafter Dr. Scheide und den MitarbeiterInnen der österreichischen Botschaft in Budapest sehr herzlich danken.“

Pressefotos zum Download: Landeshauptmann Hans Niessl mit Botschafter Dr. Ralph Scheide, Landeshauptmann Hans Niessl mit Ing. Peter Nemeth, Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland, und Botschafter Dr. Ralph Scheide, Landeshauptmann Hans Niessl, Botschafter Dr. Ralph Scheide, Maria Teixeira de Morais Pires, Botschafterin von Portugal in Budapest, und Dr. János Perényi, Botschafter von Ungarn in Wien

Bildtext 1: Landeshauptmann Hans Niessl mit Botschafter Dr. Ralph Scheide in der österreichischen Residenz in Budapest

Bildtext 2: Landeshauptmann Hans Niessl mit Ing. Peter Nemeth, Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland, und Botschafter Dr. Ralph Scheide in der österreichischen Residenz in Budapest

Bildtext 3 (v.l.n.r.): Landeshauptmann Hans Niessl, Botschafter Dr. Ralph Scheide, Maria Teixeira de Morais Pires, Botschafterin von Portugal in Budapest, und Dr. János Perényi, Botschafter von Ungarn in Wien, hoffen auf einen gemeinsamen Einzug von Österreich, Ungarn und Portugal ins Achtelfinale bei der Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 22. Juni 2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at