Landesmuseum Burgenland

Das Landesmuseum Burgenland zeigt zahlreiche „Schätze“ burgenländischer Geschichte, Kultur und Identität. Der inhaltliche Bogen umfasst die Naturkunde des Burgenlandes (Geologie/Paläontologie, Biologie) ebenso wie das Wirken des Menschen (Archäologie, Geschichte des Landes, Musikgeschichte, Bildende Kunst und Volkskunde) und bietet einen informativen Gesamtüberblick über die Entwicklung des Burgenlandes und des umgebenden pannonischen Raumes von den Anfängen bis in die heutige Zeit. Das Landesmuseum erzählt auf drei Etagen 10.000 Jahre Menschheitsgeschichte.

Die Sonderausstellungen haben den Fokus auf der landeskundlichen Forschung. Schwerpunktmäßig werden interessante Themen aus den Sammlungsbereichen des Landesmuseums aufgegriffen, ein besonderes Augenmerk gilt auch der Aufarbeitung der Zeitgeschichte und der Besonderheiten des Landes.

Der Betrieb des Landesmuseums gliedert sich in den Ausstellungs- und Veranstaltungsbetrieb, für den die KSB – Kulturservice Burgenland GesmbH. (www.kulturservice-burgenland.at) zuständig ist und in den Wissenschafts- und Sammlungsbetrieb, bei dem das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 7 – Landesmuseum Ansprechpartner ist.

Direktor: Mag. Gert Polster


Nähere Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Ausstellungs- und Veranstaltungsbetrieb und Kulturvermittlung:

www.landesmuseum-burgenland.at
E-Mail: office@landesmuseum-burgenland.at
Tel.: +43-2682-719/4000 Fax DW 4051


Auskünfte und Service/Beratung in wissenschaftlichen und landeskundlichen Fragen und in Bezug auf die Sammlungen:

E.Mail: post.a7-landesmuseum@bgld.gv.at
Tel.: +43-2682-600-1219/ Fax DW 1277