Premiere „Zurück zur Liebe. Ein biografisches Tanzkonzert“ am 10. November in der Landesgalerie Burgenland

Im Rahmen des Jahres der kulturellen Vielfalt erlauben sich das Kulturreferat und D.ID Dance Identity, zur Premiere der Tanzperformance mit Musik "Zurück zur Liebe. Ein biografisches Tanzkonzert" in die Landesgalerie Burgenland einzuladen.

Seine neueste Arbeit führt den bekannten Tänzer und Choreographen Simon Mayer erstmals in die Landesgalerie Burgenland. Gemeinsam mit Karol Vontszemü und einer Gruppe Roma Musikern untersucht er die kulturelle Vielfalt traditionellen Brauchtums und stellt diese in Bezug zu zeitgenössischer Wahrnehmung.
Das Publikum ist eingeladen, scheinbar veraltete Traditionen und Beziehungen in einer Welt der gemeinsam geteilten Unterschiede mit neuen Augen zu sehen.

Zurück zur Liebe ist eine Einladung, die Grenzen, die wir um uns bauen, durch die Freude an gemeinsamen Elementen zu sprengen. 2 Geigen. 4 Füße. 2 Herzen.
Traditionelles Brauchtum trifft auf Rituale und Traditionen der Roma. Grenzen oder Differenzen sind für Simon Mayer und Karol Vontszemü eine Illusion und bei weitem kein Hindernis, das Universelle ihrer Traditionen zu erforschen.

Zurück zur Liebe
Ein biografisches Tanzkonzert

Ort: Landesgalerie Burgenland, Franz Schubert-Platz 6, 7000 Eisenstadt
Datum: 10. November 2016
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: 10 EURO

Künstlerische Leitung: Simon Mayer
Performance: Simon Mayer, Karol Vontszemü
Licht: Georg Müllner
Projektentwicklung: Liz King
Produktion: D.ID Dance Identity
Schirmherrschaft: UNESCO
Projektpartner: Kultur Burgenland, Jahr der kulturellen Vielfalt, D.ID Dance Identity

www.jahrdervielfalt.at
www.dance-identity.com
www.simonmayer.at