Plattform Baukultur als Ideenschmiede für "Jahr der Baukultur 2014"

Zur offenen Diskussion über Themen und Visionen der Zukunft der burgenländischen Baukultur lud das Kulturreferat am 20. Juni 2013 in die KUGA Großwarasdorf.

Diese Veranstaltung zielte darauf, die burgenländischen Kulturveranstalter, Erwachsenenbildner, Museumsbetreiber sowie die Kulturbeiräte für das Thema zu sensibilisieren und sie dazu aufzufordern, ihren Input – im Idealfall sogar Projekte – in die Initiative einzubringen.

Knapp 30 Interessierte diskutierten Fragen der programmatischen Ausrichtung des Jahresschwerpunktes, den Themenkreis Dorferneuerung sowie über Ästhetik und Funktionalität des aktuellen Bauens. Lange wurde über eine Definition des Begriffes „Baukultur“ diskutiert.

Susanne Schmall und Erich Kugler stellten die vorläufigen Eckpunkte des Jahresprogrammes und die wesentlichen Zielsetzungen des „Jahres der Baukultur“ vor. Bereits in der anschließenden Diskussion entstanden weitere Projektideen.

Die Kulturabteilung übernimmt vorerst bis zur Erstellung einer Homepage die Funktion der Schnittstelle zwischen der Kulturszene und dem „Verein Jahr der Baukultur“ und freut sich bereits auf die ersten Projektvorschläge.

Kontakt: pia.bayer@bgld.gv.at bzw. telefonisch unter 0 26 82 / 600 - 2248