Egerländer Blasmusik in Neusiedl und Eisenstadt

Am 10. und 11. April tritt die Egerländer Blasmusik - Neusiedl am See im Rahmen des Kulturabkommens Burgenland-Südtirol in Neusiedl am See und Eisenstadt auf.

Ziel der Konzerte der Egerländer Blasmusik Neusiedl am See ist es, böhmische Blasmusik im Egerländer Stil zu interpretieren und der Öffentlichkeit bei entsprechender Konzertatmosphäre zu präsentieren.

Das Projekt "Egerländer Blasmusik - Neusiedl am See" wurde 1994 von Rainer und Thomas Stiassny ins Leben gerufen. Musiker aus Deutschland, Österreich und Südtirol pflegen seitdem die Tradition dieser Form der Blasmusik.

Im Konzertprogramm finden sich viele bekannte böhmische Melodien, die als Egerländer Erfolge um die Welt gingen, zum Beispiel der Marsch "Gruß an Böhmen", der Walzer "Rauschende Birken" sowie die Polkas "Wir sind Kinder der Eger" oder "Egerland - Heimatland". Zudem stellt das Orchester durch einen Ausflug in andere Musikrichtungen auch seine Vielfältigkeit unter Beweis. Evergreens aus dem Swing wie "New York, New York", "Strangers in the Night" oder die "Kosakenpatrouille", der "Säbeltanz" sowie "Lord of Dance" sind bereits im Programm gestanden und haben das anspruchsvolle Publikum begeistert.

 Programmheft

 

 

Kartenvorverkauf

für den 10. April in Neusiedl am See /
Sportmittelschule
für den 11. April in Eisenstadt /
Kultur Kongress Zentrum
Vinothek Weinwerk Burgenland
Obere Hauptstraße 31
A-7100 Neusiedl am See
Tel. 02167 / 207 05
www.weinwerk.at
vinothek@weinwerk-burgenland.at
Kultur Kongress Zentrum
Franz-Schubert-Platz 6
A-7000 Eisenstadt
Tel. 02682 / 719-1030
www.bgld-kulturzentren.at
eisenstadt@bgld-kulturzentren.at
www.oeticket.com

 

Redaktion: Christine Heckenast