Jahr der kulturellen Vielfalt 2016

Seit 2004 widmet sich das Kulturreferat jährlich einem kulturellen Schwerpunktthema. Neben dem Film und der Architektur waren das in den letzten Jahren auch die Bereiche Volkskultur und Musik. Der Jahresschwerpunkt 2016 widmet sich einem der charakteristischen Wesensmerkmale unseres Bundeslandes: der kulturellen Vielfalt. Darunter verstehen wir nicht nur die ethnische Vielfalt des Burgenlandes, sondern auch das Nebeneinander von sämtlichen Formen der zeitgenössischen Kunst, alle kulturellen Ausdrucksformen der Gegenwart sowie die Verbindung von mehreren Kunst- und Kulturbereichen in Form von kreativen Crossover Projekten.
Das Jahresprogramm von 2016 nimmt thematisch auch auf aktuelle gesellschaftliche und politische Probleme - wie zum Beispiel Migration - sowie die Gegenwart und Zukunft der autochthonen Volksgruppen, Bezug und berücksichtigt Aspekte der politischen Bildung. Das Programm reicht daher von Theater, Bildender Kunst, Musik, Volksgruppenprojekten, Tanz bis hin zu Sprachprojekten und wissenschaftlichen Diskussionsveranstaltungen.
Das Kulturreferat des Landes Burgenland als Träger und Initiator des "Jahres der kulturellen Vielfalt" bedankt sich bei allen Interessierten, teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern, Medienvertretern und den 24 Projektpartnern.
Ganz besonders freut es uns, dass das "Jahr der kulturellen Vielfalt" offiziell unter die Schirmherrschaft der Österreichischen UNESCO Kommission gestellt wurde und damit unsere Bemühungen um die Pflege der kulturellen Vielfalt im Burgenland von höchster Seite gewürdigt wird.

Das genaue Programm finden sie hier.

Infos zum "Jahr der kulturellen Vielfalt 2016" finden sie auf unserer Programmseite unter www.jahrdervielfalt.at

Koordination:
Karin Ritter, Tel: 03353/6160-12, volksliedwerk@aon.at

Programmverantwortung:
Dr. Pia Bayer, Tel: 0 26 82 / 600 – 2248, pia.bayer@bgld.gv.at
Mag. Dieter Szorger, Tel: 0 26 82 / 600 – 2452, dieter.szorger@bgld.gv.at