"Masern sind kein Kinderspiel" - MMR-Impfung

Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit, sondern eine hoch ansteckende virale Infektionskrankheit.
Die Masernimpfung erfolgt in Form einer Kombinationsimpfung gegen Masern-Mumps- Röteln (MMR).

Masern-Mumps-Röteln - Ausrottungsprogramm - Gratisimpfaktion ohne Alterslimit

Österreich hat sich den WHO-Zielen der Masern- und Röteln Elimination bis 2015 verpflichtet. Um die dafür notwendige Erhöhung der Durchimpfungsrate für MMR (Masern- Mumps-Röteln) von 95 % in Österreich zu erreichen, startete das Bundesministerium für Gesundheit in Zusammenarbeit mit den Bundesländern am Österreichischen Impftag
(11. Jänner 2014) die Kampagne "Masern sind kein Kinderspiel!". Mit der Kampagne soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Masern eine hoch ansteckende Krankheit sind, die sowohl für Kinder als auch Jugendliche und Erwachsene schwerwiegende Folgen haben kann.

Die Impfung ist für alle Burgenländer - ohne Alterslimit (Eradikation) - die bisher noch nie oder erst einmal gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft worden sind, gratis.

Linksammlung:

Der Weg zur Gratisimpfung:

  1. Der Arzt stellt nach Durchsicht Ihres Impfausweises ein Rezept im Rahmen des BAKS-Impfprogramms mit dem Vermerk Eradikation aus.
  2. Der Impfstoff kann entweder direkt beim Arzt oder in der Apotheke gratis bezogen werden.
  3. Das Impfhonorar trägt das Land.

Öffentliche Impfstellen im Burgenland:

Niedergelassene Ärzte für Allgemeinmedizin/Kreis- und Gemeindeärzte

Nähere Auskünfte:

Telefon: 057-600/2681 und 2991
E-Mail: post.a6-gesundheit@bgld.gv.at