Landesschulratspräsident Resch in den Ruhestand verabschiedet

Niessl: „Das Burgenland ist in seiner Amtszeit zu einem Muster-Bildungsland geworden“

 

 

In den Ruhestand verabschiedete Landeshauptmann Hans Niessl den Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrats Burgenland, Mag. Dr. Gerhard Resch, heute Dienstag an dessen letztem Arbeitstag. Resch war am 1. Oktober 2003 in seine Funktion bestellt worden, mit 1. Oktober 2014 scheidet er nun aus dem aktiven Dienst aus. Landesschulratspräsident Niessl bedankte sich bei Resch für dessen Verdienste um das burgenländische Bildungswesen.

 

„Wir haben in den letzten elf Jahren sehr viel für die Bildung im Burgenland erreicht. Das Bildungssystem hat sich in dieser Zeit sehr dynamisch im qualitativen Bereich weiterentwickelt. Wir haben die kleinsten Volksschulklassen, haben flächendeckend die Neue Mittelschule eingeführt, und wir haben die höchste Maturantenquote aller österreichischen Bundesländer. Während der Amtszeit von Gerhard Resch ist das Burgenland zu einem Bildungsland geworden, im Pflichtschulbereich und auch im Bereich der Mittleren und Höheren Schulen zu einem Muster-Bildungsland“, so Niessl.

 

Pressefoto zum Download:    LSR-Präsident Resch Ruhestand 

Bild: LSR-Präsident LH Hans Niessl verabschiedet den Amtsführenden LRS-Präsidenten Mag. Dr. Gerhard Resch in den Ruhestand und überreicht ihm ein Burgenlandwappen

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

 

 

Hans-Christian Siess, 30. September 2014

 

Landesmedienservice Burgenland

7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1                      

Tel: 02682/600-2042

Fax: 02682/600-2278

e-Mail: post.presse@bgld.gv.at

Homepage: www.burgenland.at