Information zu Patientenverfügungen in der Frauenberatungsstelle Oberpullendorf

Vorsorge für den Fall des Falles

Oberpullendorf, 25.4.: Der Burgenländische Patientenanwalt Dr. Josef Weiss hat  auf Einladung der Frauenberatungsstelle Oberpullendorf zum Thema Patientenverfügungen referiert.

Neben einer Klärung der Begriffe - etwa verbindliche, beachtliche Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht usw. – standen Inhalt und Weg zur Fassung einer Patientenverfügung im Mittelpunkt des Vortages sowie auch der nachfolgenden Diskussion. Eine Patientenverfügung kann nur für sich selbst und nicht für Dritte abgeschlossen werden. Zweck einer solchen Verfügung ist, jene medizinischen Behandlungen möglichst konkret zu beschreiben, die im Falle des Verlustes der Einsichts- und Urteilsfähigkeit für sich selbst abgelehnt werden.

 

Weitere Informationen