Burgenlands Schulen für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Zweiter burgenländischer Nachhaltigkeitspreis an Ökolog-Schulen vergeben

„Nachhaltigkeit macht Schule – welchen Beitrag leistest DU?“ – unter diesem Motto stand der diesjährige Wettbewerb im Rahmen des „Burgenländischen Nachhaltigkeitspreises“, der heuer zum zweiten Mal vergeben wurde. SchülerInnen der Ökolog- und Klimabündnisschulen sollten damit motiviert werden, den Schulalltag und das Schulumfeld nachhaltiger zu gestalten.

 

Die besten Projekte wurden heute, Montag, von Umweltlandesrätin Verena Dunst gemeinsam mit dem Amtsführenden Landesschulratspräsidenten Mag. Heinz Josef Zitz, Umweltanwalt Mag. Hermann Frühstück und der Ökolog-Beauftragten Prof. Mag.a Margit Schachinger ausgezeichnet. Im Rahmen des Festaktes erhielten außerdem alle burgenländischen Ökologschulen eine Urkunde für ihr Engagement im Umweltbereich.

Österreichweit finden vom 4. bis 14. Oktober die "Aktionstage Nachhaltigkeit" statt. Deren Ziel: das Engagement für die Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu fördern. Der Schulwettbewerb war ein Teil der Aktivitäten zu den Aktionstagen im Burgenland. Eingereicht werden konnten neue oder bereits in Umsetzung stehende Projekte oder Aktionen einzelner Schulklassen.

 

Nachhaltigkeit ist politisches Leitprinzip

„Nachhaltiges  Denken und Handeln erfordert eine breite Wissensbasis – eine  Basis,  die in der Schule gelegt werden muss. Für die burgenländische Landesregierung stellt Nachhaltigkeit ein politisches Leitprinzip dar. Dieses Leitprinzip verfolgen die burgenländischen Ökologschulen. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern tragen die Lehrerinnen und Lehrer diesen wichtigen Nachhaltigkeitsgedanken hinaus in die Familien und Zivilgesellschaft und schaffen Bewusstsein und Sensibilisierung für Umweltthemen“, erklärte Dunst. „Wir wirtschaften, arbeiten und leben in einem gemeinsamen Haus, das so bestellt sein sollte, dass es  nachhaltig nutzbar ist“, sagte Zitz. Man müsse Kinder in der Schule darauf vorbereiten, einen Beitrag zu leisten für dieses Haus und die Gemeinschaft.

 

 

Die Preisträger des Wettbewerbs

Sechs Projekte wurden prämiert und gewinnen je 300 Euro für die Umsetzung ihres Projekts:

  • VS Steinberg-Dörfl –Schulgartenkonzept gemäß dem Motto „Ich und Du sind Wir - Gemeinsam sind wir stark“

  • VS Wimpassing – „Pedibus- gemeinsam zu Fuß zur Schule“

  • SPZ Mattersburg - Berufsvorbereitungsjahrgang – „Der Mattersburger Bauernmarkt-Regionale und saisonale Produkte in unserer Umgebung“

  • NMS Schattendorf- 3A und 3 B – „Gestaltung des Gartens vor der Schule“

  • NMS Zurndorf 3. Klasse – „Wasserprojekt“

  • BRG Mattersburg 7. Klasse – „Willkommen in der Hexenküche - uraltes Wissen wiederentdecken und neu verarbeiten“

 

Pressefotos zum Download:  Nachhaltigkeitspreis 2014_VS Steinberg-Dörfl

Bildtext Bild 1 VS Steinberg-Dörfl: Umweltlandesrätin Verena Dunst, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz und Umweltanwalt Mag. Hermann Frühstück übergaben Öko-Schecks an Vertreterin der VS Steinberg-Dörfl

 

Bildtext Bild 2 VS Wimpassing: Umweltlandesrätin Verena Dunst, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz und Umweltanwalt Mag. Hermann Frühstück übergaben Öko-Schecks an Vertreterinnen der VS Wimpassing

Bildtext Bild 3 SPZ Mattersburg - Berufsvorbereitungsjahrgang : Umweltlandesrätin Verena Dunst, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und und Umweltanwalt Mag. Hermann Frühstück übergaben Öko-Schecks an Vertreterinnen des SPZ Mattersburg – Berufsvorbereitungsjahrgang

Bildtext Bild 4 NMS Schattendorf- 3A und 3 B: Umweltlandesrätin Verena Dunst, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und und Umweltanwalt Mag. Hermann Frühstück übergaben Öko-Schecks an Vertreterin der NMS Schattendorf

Bildtext Bild 5 NMS Zurndorf 3. Klasse: Umweltlandesrätin Verena Dunst, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und und Umweltanwalt Mag. Hermann Frühstück übergaben Öko-Schecks an Vertreterinnen und Schülerinnen der NMS Zurndorf

Bildtext Bild 6 BRG Mattersburg 7. Klasse: Umweltlandesrätin Verena Dunst, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und und Umweltanwalt Mag. Hermann Frühstück übergaben Öko-Schecks an Vertreterin des BRG Mattersburg

 

Zur Bildergalerie

 

Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland

  

Hans-Christian Siess, 6. Oktober 2014                                         

Landesmedienservice Burgenland

7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1

Tel: 02682/600-2042

Fax: 02682/600-2278

post.presse@bgld.gv.at

www.burgenland.at