LEADER ab 2007

Nach zwei erfolgreichen Perioden im Burgenland (LEADER II 1995 – 1999, LEADER+ 2000 – 2006) startete LEADER ab 2007 in eine neue Phase.
In der Verordnung 1698/2005 des Europäischen Rates über die Förderung der Entwicklung des ländlichen Raumes durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ist geregelt, dass LEADER in der Förderperiode 2007 – 2013 ein bedeutsamer Teil des Programms ländliche Entwicklung sein wird.
Über den LEADER-Ansatz als 4. Schwerpunktachse werden mindestens 5 % der Gesamtmittel für die ländliche Entwicklung abgewickelt werden, das entspricht etwa € 21,80 Mio. im Burgenland und bedeutet eine Verdreifachung der öffentlichen Mittel im Vergleich zur LEADER+ Periode.

Ziel der EU ist es, die erfolgreiche LEADER-Methodik in das große „Mainstream- Programm“ Ländliche Entwicklung zu integrieren und möglichst umfangreich umzusetzen.